Veröffentlichungen

  • 2013 Begleitbuch zur Jubiläumsausstellung “Das Schreibwunder Jean Paul” edition kunstverein hof Nr. 9
  • 2000-2006 Kataloge zu den Jahresausstellungen des Kunstvereins Bayreuth
  • 2007 Katalog „Malerei, Grafik, Skulptur“ der MKG
  • 2004 Katalog Lebensspuren 2. Kunstpreis Diözese Rottenburg-Stuttgart
  • 2003 Postkarten-Katalog zur Ausstellung blomstermaleri der Galerie Knud Grothe Kopenhagen
  • 2002 Ausstellungskatalog Roots anlässlich des Staatsbesuchs des Bundespräsidenten Rau in Kopenhagen
  • 2001 Katalog zur Ausstellung World festival of art on paper
  • 2000 Katalog zur Jahresausstellung des Kunstvereins Coburg

Würdigungen

Laudatio von Dr. Ralf Hartnack zur Verleihung des Kulturpreises 2013 der WGK Kulmbach an Cornelia Morsch:

„Die Bilder sind nicht nur ein Genuss für die Augen, sondern fordern zur gedanklichen Nacharbeit auf.”

Professor Dr. Barbara Schock-Werner, Dombaumeisterin des Kölner Doms – Vorwort und Würdigung im Katalog zur Ausstellung “Roots” anlässlich des Staatsbesuchs des Bundespräsidenten Rau in Kopenhagen 2002:

„Reichtum an Form und Farbe“

Dr. Klaus Peter Peters, Bayreuth Oktober 2007:

Einführungsrede zur Ausstellung „Balance“

Pressestimmen

Neue Presse 3.9.2008, Dr. Peter Müller:

„Pflanzen lustvoll gezeichnet“

Nordbayerischer Kurier 11.9.2009, Gabriele Fölsche:

„Ich bin ein Serientäter“

Nordbayerischer Kurier 19.10.2002, Eva Bartylla:

„Geschichten vom Werden und Vergehen“

Politiken 9.3 2005, Peter Michael Hornung:

En frugt mält i timer

Pressestimmen (chronologisch)

Frankenpost, Reiner Unger, 2016:

Blaue Kunst im blauen „Palast“

Bayerische Rundschau, Sonja Adam, 2015:

„Nichts als ein blauer Hauch“

Kulturpreis der Wählergemeinschaft Kulmbach verliehen – Bayerische Rundschau, 2013:

„Eine Keimzelle des Kunstvereins“

Frankenpost 24.9.2009, Melitta Burger:

„Anker für die Seele“

Bayerische Rundschau 27.8.2008, Daniela Schütte:

„Dänen sind begeistert“

Fränkischer Tag 28.8.2008, Anna Schneider:

„Künstlerin zeigt Schönheit der Schöpfung“

Nordbayerischer Kurier 30.7.2007, Christiane Wolf:

„Den Bildern eine Seele geben“

Nordbayerischer Kurier 17.10.2007, Eva Bartylla:

„Zeitlupenbilder der Genauigkeit“

Bayerische Rundschau 14.3.2006:

„Schönheit der Schopfung kontra Chaos“

Bayerische Rundschau 29.9.2004:

„Magische Atmosphäre“

Bayerische Rundschau 30.4.2002:

„Kunst in Kopenhagen“

Haßfurter Tageblatt 15.2.2001:

…Raffinierte Bilderwelten…

Bayerische Rundschau 12.5.2001, Dietmar Hofmann:

„Ab ins Paradies der Einsamkeit“

Nordbayerischer Kurier 24.3.2000, Horst Wunner:

…Viele Interessierte drängten sich bei der Vernissage, um sich an der akribischen Darstellung, an Fotographien erinnernt, zu erfreuen.Denn es macht eine Menge Spaß, auf Erkundungstour zu gehen, sich von der Liebe zum Detail inspirieren zu lassen.

Coburger Tageblatt 23.10 1999, L. Westermeier:

…raffinierte Bildkompositionen, eigenwilliges, lebendiges Stillleben…

Neue Presse Coburg 29.10.1999:

…Bleistifte und Bundstifte beherrscht sie meisterhaft und setzt sie wirkungsvoll ein…

Nordbayerischer Kurier 31.7.1999, Heidi Ossenberg:

…Von einer schar Kunststudenten wegen ihrer technischen Perfektion bewundert wurde die Farbstift-Zeichnung „Fliegender Bote“ und „Quitte“ von Cornelia Morsch…

Bayerische Rundschau 2.3.1998, Wolfgang Schoberth:

„Totes zum Leben erweckt“

Neue Presse Coburg 5.7.1997, Bianca Schmidt:

…Sensibile und eigenwillige Zeichnungen…

Bayerische Rundschau 6./7.7.1996, Andreas Hunger:

…In den Grenzbereichen des Abstrakten spielt „Touwabou“ hinein. Cornelia Morsch schuf mit Kohle und Graphitstiften eine geheimnisvolle Landschaft…

Bayerische Rundschau 6.2.1995:

„Zauber von Farbe und Strich“

Bayerische Rundschau 31.7/1.8.1993, Andreas Hunger:

…In der technischen Ausführung geradezu bestechend sind die beiden Farbstiftzeichnungen „Nachtmahr und Pfahl im Fleisch“ [...] Die zwei Pflanzendarstellungen lassen durch ihre Namen und den morbiden Charakter viele Assoziationen und Deutungen zu…

Bayerische Rundschau 24./25.7.1993, Gero v. Billerbeck:

…Beachtliche Farbstift-Kompositionen…

Bayerische Rundschau 28.7.1992, Wolfgang Schoberth:

…Der Betrachter wird in Bann geschlagen…

Coburger Tagblatt 14.2.1989, Rita Patutschnick:

…Kohlkopf als Kunstwerk…